Dreifaltigkeitssonntag

Hochfest

 

Sonntag nach Pfingsten

 

Wir machen das Kreuzzeichen und sagen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Was hat das Kreuz mit den drei göttlichen Personen zu tun? Es ist das Zeichen des Sohnes, des Menschensohnes, der am Kreuz für uns starb.

Im Sohn wohnt die Fülle der Gottheit; der Vater ist im Sohn und der Sohn im Vater durch den Heiligen Geist.

Der Heilige Geist ist auch die innige Zuwendung Gottes zu Seiner Schöpfung, Er ist die wesentliche Liebe. Und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in Ihm.

 

Eröffnungsvers

Gepriesen sei der dreieinige Gott:

der Vater und Sein eingeborener Sohn

und der Heilige Geist; denn Er hat uns

Sein Erbarmen geschenkt.

 

Tagesgebet

Herr,

himmlischer Vater,

Du hast Dein Wort und

Deinen Geist in die Welt gesandt,

um das Geheimnis des göttlichen Lebens

zu offenbaren. Gib, dass wir im wahren Glauben

die Größe der göttlichen Dreifaltigkeit bekennen

und die Einheit der drei Personen in Ihrem

machtvollen Wirken verehren.

Darum bitten wir durch

Jesus Christus.

Amen.

 

Das Alte Testament spricht vom lebendigen Gott; Sein Wort, Sein Geist und Seine Weisheit durchdringen die Schöpfung und bestimmen die Geschichte der Menschen.

In der Lesung aus dem Buch der Sprichwörter wird die Weisheit als redende Person eingeführt, deren Ursprung in die Ewigkeit Gottes hineinreicht. Sie ist von Anfang an bei Gott, aber sie ist auch in der Welt und bei den Menschen.

Der Apostel Paulus wird Christus, den Gekreuzigten, „Gottes Kraft und Gottes Weisheit“ nennen (1 Kor 1, 24).

 

https://www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html?datum=2019-06-16

 

HINWEIS: 

Passend zum Fest meine beiden vom Himmel erhaltenen Texte: (bitte anklicken)

 

 

 

 

Diese Webseite

ist offiziell am 09. Dezember 2017

online gegangen und steht unter dem mächtigen Schutz unserer hochheiligen Himmelskönigin und 

Gottesmutter Maria sowie des heiligen Benedikt von Nursia  

 Meine Website

ist ausschließlich dafür vorgesehen,

den wahren unverfälschten katholischen Glauben weiterzugeben, auf Missstände hinzuweisen und zum Gebet zu inspirieren sowie alle Mitmenschen wachzurütteln, insofern,

dass jeder Mensch eine Seele hat, die ewig lebt und

entweder im Himmel oder in der Hölle 

ihre ewige Existenz haben wird.

 

Damit mir dies gelingen kann,

stelle ich hier meine "Beiträge zum Großen Ganzen" online

sowie meine vielen "Rufe aus der Wüste", welche sich

auf meine eigenen Eingebungen und Visionen

sowie die zahlreichen Gebete, die ich

vom Himmel erhalten habe und

noch immer erhalte, beziehen.

 

Auch gebe ich Zeugnis und

berichte über wunderbare Ereignisse,

die mir durch die Gnade Gottes geschenkt wurden.

 

Ich wünsche Ihnen allen, meine liebe Leserschaft,

viel Freude bei der Betrachtung dieser Website, sowie Gottes

allzeitigen Schutz für Sie alle und die Personen,

die Ihnen besonders am Herzen liegen.

 

Gott, der Allerhöchste, ist alles, was zählt.

Er allein genügt !!!

 

WER IST WIE GOTT ?  NIEMAND IST WIE GOTT !

Bedeutung des Namens

Andrea, geringstes "Rädchen" im "U(h)rwerk" Gottes

 

„Urwerk“ = da Gott jeden Schritt Seiner Kinder auf Erden, bereits schon von Anbeginn, im Voraus geplant hat.

 

„Uhrwerk“ = soll auf die drängende Zeit hinweisen, da es längst nicht mehr fünf Minuten vor zwölf Uhr ist, sondern bereits zwölf Uhr geschlagen hat!

 

„Rädchen“ = an der Funktion einer Uhr (mit Zeigern), sind viele kleine Zahn-(Rädchen) beteiligt, so, wie am Heilsplan Gottes auch viele kleine „Rädchen“ (seine Kinder) beteiligt sind.

Allen Besuchern meiner Webseite

möchte ich den liebevollen Kuss auf die Stirn weitergeben,

den unsere Himmelkönigin, die Heilige Gottesmutter Maria,

am 12. Sept. 2015 in Walpertskirchen geschenkt hat,

welchen ich persönlich am 19. Sept. 2015

weitergegeben bekommen habe.

 

Dieser Kuss möge Euch allen

Mut und Demut, Kraft, Stärke und

Beharrlichkeit verleihen, im Kampf zwischen

Gut und Böse, stets das Richtige zu tun.