Briefe an die Geistlichkeit,

die zum Nachahmen inspirieren könnten

 

VORWORT

 

Folgende Briefe beinhalten kleine Denkanstöße für einen evtl. Schriftwechsel bei Missständen in Kirche und Gemeinde oder auch bei Ignoranz bzw. Modernismus der Geistlichkeit.

 

Liebe Leser, bitte helft mit, unseren Priestern zu helfen, stets das Wort Gottes in Wahrheit und unverändert zu verkünden, dem Modernismus zu entsagen, die Gebote treu zu halten und die ihnen anvertrauten Schäfchen so zu führen, wie Gott es von ihnen wünscht.

 

Seien wir mutig, wenn es erforderlich sein sollte. Geben wir unseren Hirten geistige Impulse, damit sie nachdenklich werden. Sie werden i. d. R. letztendlich dankbar dafür sein.

 

Wir als Christen dürfen nicht immer nur schweigen, nicht alles hinnehmen, was uns manche Priester weismachen wollen, und die manchmal von der wahren Lehre abweichen.

 

Wir müssen genau hinschauen/hinhören und aufstehen und handeln, wenn uns etwas nicht richtig erscheint. Durch Worte und Taten können wir auch Gott dienen. Seien wir aber immer höflich und liebevoll, das ist ganz wichtig !!! Wir wollen ja auch für unsere Priester nur das Beste.